top of page

Farbtherapie


Seit jeher ist bekannt, dass Farben unsere Psyche beeinflussen können. Bereits vor Tausenden von Jahren haben die alten Ägypter und Chinesen Farben eingesetzt, um heilende Wirkungen zu erzielen. Auch in der Chakren-Lehre (welche die zwölf Energiezentren unseres Körpers beschreibt) ist jedem Chakra eine gewisse Farbe zugeordnet. Die heilende Wirkung von Farben ist heute bereits medizinisch belegt. Sie haben Einfluss auf unseren Gemütszustand, wie auf unseren Körper. Die Farbtherapie wird heute für diverse körperliche wie seelische Erkrankungen unterstützend eingesetzt. Beispielsweise kann die Farbtherapie bei folgenden Beschwerden eingesetzt werden: Rheuma, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Stress, Angst oder Nervosität, um nur einige zu nennen.


Jede Farbe hat ihre eigene Schwingung (Wellenlänge), die der Mensch über die Augen, wie auch die Haut aufnimmt. So können diese unsere Nerven oder sogar unser Hormonsystem positiv beeinflussen.


Die Farbe Blau wird so zum Beispiel genutzt für ein Gefühl der Entspannung, Gelassenheit, Ruhe oder Freiheit. Gemäss der medizinischen Farbenlehre ist die Farbe Blau kühlend, konzentrationsfördernd, schmerzlindernd etc. So sind jeder Farbe ganz spezifische Eigenschaften zugeordnet, welche man sich in der Farbtherapie zunutze macht. Sie kann vielseitig eingesetzt werden und ist eine sanfte Methode welche auch gut begleitend zu anderen Therapien genutzt werden kann.



Farbtherapie Solani Tierkinesiologie

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Qi

bottom of page